MVZ Schöne Augenblicke
Videosprechstunde für Bestandspatienten

Sie leiden an einer Krankheit oder haben eine Operation hinter sich, die eine engmaschige ärztliche Kontrolle erfordert. Nur so kann Ihr Arzt einschätzen, ob die Heilung gut verläuft oder ob eventuell die Therapie angepasst werden muss. Ab dem 01.07.2017 sind solche Kontrolluntersuchungen auch in einer Onlinevideosprechstunde bei uns im MVZ möglich. Sollte das bei Ihrer Erkrankung eine Option sein, wird Ihr Arzt Sie eventuell fragen, ob eine Konsultation per Video für Sie in Frage kommt.
In einer Online-Videosprechstunde läuft das Gespräch zwischen Ihnen und dem Arzt ähnlich ab wie im MVZ. Sie und Ihr Arzt befinden sich nur nicht am selben Ort. Der Austausch erfolgt am Bildschirm, ohne dass Sie hierzu MVZ kommen müssen. Dies spart Zeit und lange Anfahrtswege. Für die Videosprechstunde benötigen Sie keine besondere Technik: Computer, Tablet oder Smartphone mit Bildschirm oder Display, Kamera, Mikrofon und Lautsprecher sowie eine Internetverbindung reichen aus. Die technische Verbindung läuft über einen Videodienstanbieter, den Ihr Arzt beauftragt und der besondere Sicherheitsanforderungen erfüllen muss. Damit ist sichergestellt, dass das, was Sie mit Ihrem Arzt besprechen, auch im „Sprechzimmer“ bleibt.

DAS PASSIERT VOR DER VIDEOSPRECHSTUNDE
Vor der ersten Online-Videosprechstunde informiert Ihr Arzt Sie über Fragen des Datenschutzes. So ist es strafrechtlich verboten, das Gespräch aufzuzeichnen oder zu filmen. Er wird Sie danach bitten, eine Einwilligungserklärung zu unterschreiben. Ihr Arzt wird außerdem erläutern, welche Technik notwendig ist und worauf Sie bei der Videosprechstunde achten sollten, zum Beispiel auf gute Beleuchtung und eine ruhige Umgebung.

SO KANN DIE VIDEOSPRECHSTUNDE ABLAUFEN

  • Sie erhalten von der Arztpraxis einen Termin für die Videosprechstunde, die Internetadresse des Videodienstanbieters und den Einwahlcode für die Sprechstunde. Der Einwahlcode ist je nach Anbieter längstens einen Monat gültig.
  • Am Tag der Videosprechstunde wählen Sie sich etwa zehn Minuten vor dem Termin auf der Internetseite mit Ihrem Einwahlcode ein. Dies sollte möglich sein, ohne dass Sie einen eigenen Account anlegen müssen.
  • Der Videodienstanbieter wird Sie beim Einwählen nach Ihrem Namen fragen. Bitte geben Sie diesen korrekt an. Nur so kann der Arzt Sie richtig zuordnen.
  • Nach einem kurzen automatischen Techniktest werden Sie ins Online-Wartezimmer geführt. Ihr Arzt ruft Sie auf, wenn die Sprechstunde beginnen kann.
  • Ist die Sprechstunde beendet, melden Sie sich von der Internetseite wieder ab.

Sollten Sie noch Fragen zur Videosprechstunde haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Weitere Blogbeiträge