Photoablative Keratektomie (PRK)

bei Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus verwendetes laserchirurgisches Verfahren zur Veränderung der Brechkraft des Auges durch mechanisches Abtragen der Hornhaut