MVZ Schöne Augenblicke
Glaukomsprechstunde

Grüner Star (Glaukom)

Der Grüne Star (Glaukom) ist in den allermeisten Fällen eine chronische Augenerkrankung, charakterisiert durch zu hohen Augendruck.
Der zu hohe Augendruck lässt sich in nahezu allen Fällen durch Augentropfen oder durch Laserbehandlung senken. Eine operative Augendrucksenkung wird also nur bei sehr hohem Augendruck oder bei bereits geschädigten Augen, die eine besonders starke und zuverlässige Senkung des Druckes brauchen, erforderlich sein. Die operative Augendrucksenkung ist deshalb nur bei 2 bis 4 Prozent der an Grünem Star (Glaukom) erkrankten Augen erforderlich.

Operationen zur Behandlung des Grünen Stars (Glaukom) führen wir in unserer Praxis ambulant und im Robert-Koch-Krankenhaus in Gehrden stationär durch. Vor einer solchen Operation ist in jedem Fall eine genaue Untersuchung, auch zur Beurteilung des bisherigen Krankheitsverlaufes, mit entsprechender Aufklärung erforderlich.

Grüner – Star – Operation zur Verminderung des Augeninnendrucks

Der Augeninnendruck wird im Wesentlichen über das Kammerwasser geregelt. Dieses wird im Vorderabschnitt des Auges gebildet, zirkuliert in der Vorderkammer und fließt über den so genannten Kammerwinkel und den Schlemmschen Kanal ab. Ist der Abfluss gestört oder wird zu viel Kammerwasser gebildet, staut es sich im Augeninneren – der Druck im Auge steigt an. Das Sehvermögen verschlechtert sich, das Gesichtsfeld wird eingeschränkt. Unbehandelt kann das Glaukom in Wochen oder Monaten, selten akut, zur Erblindung führen.

Wir raten zur Glaukom-Operation (Grüner-Star-Operation). Sie hat das Ziel, den Abfluss des Kammerwassers zu verbessern oder die Kammerwasserbildung herabzusetzen. Kommen andere Behandlungsmöglichkeiten (z.B. Medikamente) bei Ihnen ernsthaft in Betracht, so werden wir Sie im Aufklärungsgespräch informieren, um Für und Wider der Behandlung abzuwägen.

Was geschieht bei der Operation? Der Eingriff wird unter dem Operationsmikroskop in örtlicher Betäubung oder in Narkose durchgeführt. Es gibt mehrere Operationsmethoden:

lridektomie:

In der Peripherie der Regenbogenhaut (Iris) wird operativ oder mit dem Laser eine sehr kleine Öffnung angelegt, die den Abfluss des Kammerwassers über den Kammerwinkel verbessert. Die Iridektomie wird bei akut auftretender Augeninnendrucksteigerung (akutes Glaukom) eingesetzt.
Glaukom: Der Eingriff wird unter dem Operationsmikroskop in örtlicher Betäubung oder in Narkose durchgeführt.

Fistel-Operation:

Durch eine sehr kleine Öffnung (Fistel) in der Lederhaut wird ein künstlicher Abflussweg geschaffen. Zusätzlich wird in diesem Bereich ein Irisfenster (Iridektomie) angelegt, wozu auch ein „schneidender“ Laser verwendet werden kann. Der Abfluss des Wassers aus dem Vorderabschnitt des Auges wird hierdurch verbessert.

Verödung / Vereisung:

Anstelle einer Fistel-Operation wird der Kammerwinkel bei dieser Technik über mehr oder minder große Abschnitte mit niedrigdosierten, kleinsten Laserbestrahlungen behandelt. Dieses Verfahren eignet sich bei leichten Druckerhöhungen.

Nach einem operativen Eingriff wird der kleine Schnitt im Auge mit feinen Nähten verschlossen. Diese werden nach einigen Monaten entfernt, können aber auch belassen werden. Das Auge wird nach Eingabe einer keimtötenden Salbe verbunden.

Laser-Koagulation:

Nach einem operativen Eingriff wird der kleine Schnitt im Auge mit feinen Nähten verschlossen. Diese werden nach einigen Monaten entfernt, können aber auch belassen werden. Das Auge wird nach Eingabe einer keimtötenden Salbe verbunden.

OP-Risiken

Welche Nebenwirkungen und Komplikationen können auftreten?

Glaukom-Operation und Laser-Anwendung sind augenärztliche Routine-Eingriffe. Nach der Fistel-Operation muss die neue Abflussregion gelegentlich operativ abgedichtet werden. Selten ist die Vorderkammer nach dem Eingriff abgeflacht, und es kann eine weitere Operation erforderlich werden. Wenn vor der Operation schon eine Linsentrübung (Grauer Star, Katarakt) bestand, kann sich diese schneller weiterentwickeln. Gegebenenfalls kann der Graue Star später operiert werden.

Sehr selten verursacht die Betäubung des Lidmuskelnervs vorübergehende Kaubeschwerden. Dauerhafte Sehverschlechterung bis hin zum Verlust der Sehfähigkeit durch Blutungen in das Auge, Infektionen, Nebenwirkungen von Medikamenten sowie durch den Verschluss zentraler Augen- und Sehnervengefäße infolge von Injektionen sind so extrem selten, dass dazu keine Zahlen verfügbar sind. Auch vorbereitende und begleitende Maßnahmen (z.B. Augentropfen, Infusionen) sind nicht völlig frei von Risiken.

Behandlungserfolg

Bei ca. 80 Prozent der Patienten kann der erhöhte Augeninnendruck durch die Operation ausreichend und weitgehend dauerhaft gesenkt werden. Unterstützend sind u.U. Medikamente (z.B. Augentropfen) erforderlich. Gelegentlich gelingt es nicht, den erhöhten Augeninnendruck durch die Operation zu senken; er steigt stark an (malignes Glaukom). Weitere Eingriffe – z.B. ein Wiederholungseingriff an der Iris, eine Linsenoperation oder lokale Kälteanwendung (Kryokoagulation) – können erforderlich werden.

Bitte unbedingt beachten!

  • Körperliche Anstrengung nach der Operation vermeiden
  • Bettruhe nach ärztlicher Anweisung einhalten
  • Verordnete Augentropfen und/oder Tabletten regelmäßig anwenden
  • Augendruck regelmäßig prüfen lassen
Patientenstimmen

Ich bin mit meinem "trockenen Auge" zu Herrn Dr. Wichmann gegangen. Ich kann den Arzt guten Gewissens weiterempfehlen. Man hat sich Zeit genommen und ich wurde gut beraten. Ich freue mich darüber, einen für mich passenden Augenarzt gefunden zu haben.

Herausstellen möchte ich das sehr freundliche und serviceorientierte Personal. Man hat mir zweimal Tee angeboten (der übrigens Spitze war). Die Wartezeit kann man gut überbrücken durch Lesen und TV-Schauen. Die Behandlung war Topp. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Danke, Herr Dr. Wichmann.

Ich war mit meiner Tochter Isabella in der Sehschule. Nicht nur die Räumlichkeiten sind sehr kinderfreundlich ausgestattet, auch der behandelnde Arzt war super sympathisch und sehr einfühlsam.

Der Arzt war sehr kompetent und freundlich. Ich möchte mich für den sehr angenehmen Aufenthalt im MVZ bedanken.

Ihr Wunschtermin
Unser Service für Sie

Finden Sie Ihren Wunschtermin ganz einfach selbst. Mit Hilfe unseres Kalenders können Sie bequem das richtige Datum für Ihren Besuch selbst bestimmen. Wir freuen uns auf Sie!

Wunschtermin vereinbaren

Ihr Wunschtermin
Unser Service für Sie

Finden Sie Ihren Wunschtermin ganz einfach selbst. Mit Hilfe unseres Kalenders können Sie bequem das richtige Datum für Ihren Besuch selbst bestimmen. Wir freuen uns auf Sie!

Wunschtermin vereinbaren